Biografisches
 

Stefan

Schätti,

Creatif/Bilder.

 
25.02.1965
 
 
 
 
 

Seit 1989 Creatif, Bilder erschaffend.

Davor erlebte ich meine Schulzeit und ich machte eine KV-Lehre in der Luft- und Seefracht.

 
In einer Wintersaison als "Barman" in Arosa, sowie einem
Aufenthalt in Paris, brach die "künstlerische Kreativität" mehr und mehr durch.

 

Vorerst aber für 2 1/2 Jahre in einem Treuhand- und Wirtschaftsbüro arbeitend. DANN sah ein Werber Fotos von meinen ersten Bildern.

 
Seine Reaktion: "Sie sind sehr Creatif, eher ein echter Künstler sogar, begehen Sie konsequent diesen Weg."

 

Ich kündigte tatsächlich kurz darauf und begann, was ich seit 1989 tatsächlich als Berufung erlebe und spüre.

 
Auswahl meiner Sujets
 
 
In meinem Stil und inspiriert von Ideen oder auch nach Gesprächen/
Diskussionen reagierend, wachsen meine Bilder und deren Sujets.
Herausforderungen gehe ich interessiert an oder schöpfe Eigenkreationen, die später auch ihre Wände fanden oder ganz gezielt nach Besuch deren für dorthin entstanden sind.
So lebe ich seit 1989 - einen tollen Creatifen - Weg, wo ich spüre,
das zu tun, was ich bin.

 

Ich lasse das Geschehen auf mich zukommen, kreise die Ziele ein und definiere diese, indem ich agiere.

 
So finden meine Werke vor allem bei
Privatpersonen und auch bei Firmen ihren Platz. Mit meinen
Bildern möchte ich Räume und deren Umgebung unterstützen.
Sie sollen wirken, vor allem Freude bereiten und auch ein "Inne"-halten auslösen. 
 
 
Stationen
 
2017
Neue Werke umsetzen. 
2016

Im Januar, dieses Jahres, begleitete ich die Türenfabrik Brunegg AG/Brunex an die Swissbau’16 und machte an einem eigens aufgebauten Stand für mich via einem Türspiel – AUFMERKSAM - auf den Türbauer aus dem Aargauischen Brunegg, welcher in einer anderen Halle zugegen war: Auf „Die Tür der Schweizer“. Wie erstmals bereits (Ende 2015) - setzte ich danach ein Bild für einen wunderbaren Menschen um, welches „RattAlltag“ heisst und für die Zunft St. Niklaus malte ich – für das Martinimahl und nun für das anstehende Sechseläuten (am 18.4.2016), zum zweiten Male - einen „künstlerischen Beitrag“ - für das „GOLDENE BUCH“ der Zunft aus Oerlikon/Zürich, um. Ich freue mich sehr darüber. Weil eine Zunft – eine „gewichtige“ und und „wichtige“ Institution unsererZürcher Gesellschaft bedeutet für mich. Sogar Schweizweit ein „Impuls“ ist..., eine „Signalwirkung“ hat. Dies: Da sich Privat- und offizielle Wirtschaft und „interessante“ Namen aus Politik und Gesellschaft und eben Ehrengäste eben, an diesem Tage „EINEN“ und gemeinsam in die „Zukunft“ schreiten. Und wenn die Ehrengäste der Zunft – im Werk drin – ihr Dabeisein „zeichneten“: (Dann ist „das Werk“ vollendet).

 

Ich danke meinen Bilderfreuenden auch, für das Vertrauen in mein Tun. Den vielen Menschen, die Freude bekunden. (Und allen jenen Privaten... und Firmen... und Institutionen...), die an ihren Wänden, WERKE von mir „Wirken““ lassen! Ich danke aber auch meinen Facebook- und meinen Twitterfreunden und ich bin „Happy“ um Euch und um Sie ALLE Wissen zu dürfen.

 

Es unterstreicht und stärkt mein "creatifes Wirken“ in sehr starkem Ausmass. Das aber bin ich mir seit 1989 voll bewusst. Weitere Bilder schliessen das "Portefeuille 2016" meiner Arbeit ab.

 

2015  

Konzentriert Malen als  Ziel: "Malerische FREUDE" dabei spüren! Mich beflügeln lassen, ... indem ich Neue Schätti-Bilder erschaffe, (ob auf eine Herausforderung hin oder auf eigenen Ideen als Grundlage beruhend). Leidenschaft im Kopf wachsen lassen ..... und dank der Fantasie - der "Schönsten LÖSUNG" entgegen zu agieren. Die Gespraeche zu lieben und weiterhin Dankbar den vielen Menschen gegenüber zu sein, denen mein Tun "Seit1989" FREUDE bereitet und die meinen "Stil" gerne haben, welchen ich mit meinen Werkzeugen auf Leinwand "banne": Die Kunst steht für mich über allen Dingen. 

2014
Künstlerische Unterstützung der Türenfabrik Brunegg AG, Brunegg/(AG), an der SWISSBAU'14: Standführung eines Dartstandes für die Kunden, / 1 "Schätti"-Werk im Auftrag des Kantons Zürich, (welches als Geschenk in den Besitz von Chongqing/China, Partnerstadt Kanton Zürich), überreicht wurde. / Neue Werke, die in Privatbesitz wechselten (oder bei mir im Atelier in Maur zu besichtigen sind).  Beendigung Ende 2013, ... meiner "Militärkarriere" (Miliz-FachOf), in welcher ich - seit ich den Weg des Künstlers einschlug - auch viele Freunde meines c r e a t i f e n Tuns kennenlernen durfte, (was mich wie bei Firmen und Privaten immer wieder neu antrieb und weiterhin antreibt), gehen SOLCHE Kontakte ja nie verloren. - NEUES erschaffen. - Kunst auch aus der Diskussion werden zu lassen, aus einer Idee entspringend, einer Beobachtung oder eines Zufalls in der Natur... und dem Mut, dies mit Farbe und Form zu einer Message zu machen. Das also, was man "im innern spürt" zu realisieren ... und dann mit Freude Dies, nach Aussen zu tragen. Zu Dir? In die Welt! 
2013 
Neue Werke, Zumeist inzwischen auf Leinwand. Mich reizen: Herausforderungen und die Umsetzung eigener Ideen, der Gedankenaustausch aus "creatifer Sicht" zur Erreichung eines Ziels, von Zielen. Das Aufeinandertreffen guter Ideen, um daraus Neues werden zu lassen! Für dies Alles am Morgen zu erwachen, ist sehr schön. Aber man muss sich dazu BERUFEN fühlen. Denn die Kunst als Wort, verdient höchste Achtung.
 
2012/2011 
Weitere neue Schätti-Bilder für Private und Begleitung mit künstlerischem "Blick/Visionen" einiger Firmen. Brunex- Türfotos schiessen neuer Objekte, zusammen mit dem Fotografen Andreas Von Bergen, Zürich: Erarbeiten zweier Tür-Fotobücher, für den Aussendienst der Brunex. Begleitung der Firma: FeuerSchutzTeam, an die SWISSBAU'12 in Basel. (Mitwirken bei Erarbeitung Idee des Messestandes. Mitplanung und Begleitung Umsetzung Messeauftritt. Mit dabei, während Messe: Mit "Willkommen heissen" der Gäste). 
In beiden Jahren erneut: Interessante neue Bilderkunden. Jedes Jahr eine Inspirationsreise nach Frankreich (wo ich zusammen mit meinen Eltern), immer wieder inspirierendes und grossartiges erleb(t)e. Da auch sie, künstlerisch tief beseelte Menschen sind, was ein Glück für mich war beim Entscheid 1989, "Creatif" wirken zu wollen und von Aussen in mir den Künstler finden zu lassen! Sie unterstützten diese Idee, ohne mir Steine in den Weg zu legen.. Für dies bin ich rundherum äusserst dankbar. So - wie sich der neue Formel 1 Weltmeister 2016, Nico Rosberg gerade, bei seinen Eltern - bedankte.
 
2010 
Begleitung an der Swissbau 2010, Basel, Mitplanung und Farbgebung des Standes, des FeuerschutzTeams ( welches alsFeuerschutztüren-bauendes „Team“ sich mehr und mehr etablierend in Basel gezeigt hat), bestehend aus den Schreinereien und deren gebündelten Tür-Kompetenz: der Ernst Frank AG, Buochs/(NW),Von Büren Sommer AG, Berg (TG), der Norba SA, Oron-la-Ville (VD) und der Franz Dreier AG, Kleinlützel (SO), sowie dem Händler:Total Türen/Ueli Dolder, Schaffhausen (SH), während der Messewoche im Januar 2010. „Kick-off-Meeting“ der Otto Fischer AG, Zürich: Malen mit den Mitarbeitern (Verkauf) zum Thema: „Kommunikation“ und halten einer Rede. Mitwirkend für die„Neujahrsblätter-MAUR 2010-Ausgabe“: Schätti-Werke, begleitend zum Text von Ulrich Knobel, Forch, (einem meiner grandiosen Lehrer zu Sekundarschulzeiten), zum Thema „Luft“. Neue Schätti-Werke am entstehen. 
2009 
Weitere Realisierungen von Bildern an Private und Firmen. Ein Jahr wohl, mit etwas weniger „öffentlichem“, neben dem creatifen Wirken, selbst. Aber - ein sehr inspiriertes und auch planerisches - Jahr. Viele Gespräche um Kunst, viele Besuche von Museen und Ausstellungen. Ein Jahr wo ich viel „Tiefe“ spürte und Lust „durch Dinge“ hindurchzusehen, mehr und mehr bewusst erlebt habe.  Was mich auch enorm reizte im Jahre 2009 war, zu erfahren wie sich Beziehungen verändern dürfen, wenn man „bewusst“ nach dem „Warum“ eines Handelns eines Dritten und eben dies zu erfahren zu versuchen, im persönlichen Austausch bemüht, sich Zeit nimmt! Es wirkt Wunder. Bis hinauf zu ganz hohen Stellen.
 
2008 
Fischer Chemicals, Zürich: Grosses BildSynbone, Malans. Diverse Umsetzungen. Für Feuerwehr Maur, Bild an Feuerwehr, Egg (Zur Feier des neuen TLF). Mövenpick Hotel, Flughafen ZürichAirport: Kunstkarte 2008/2009SwisscantoBilder einige Büros/Gänge - Zürich und Basel. Weitere Werke an Private.
 
2007 
Verkäufe von Bildern an Private. Halbseitiger Bericht im „Tagesanzeiger“: „Ein Leben, ganz im Zeichen der Kunst“. Einige Schätti-Werke in den Räumlichkeiten von Swisscanto, Zürich. Realisierung des Bildes für die Biskuit-Schachtel der Hardegger AG: „Zürcher Hüppen“ – 2007/2008“ und neue Werke in Arbeit.
 
2006 
Vision/Gedanken aus künstlerischer und kreativer Sicht und (Mitarbeit im Team) zur späteren Realisierung von Messeständen: Für die Türenfabrik Brunegg AG (Brunex)/ Die Feuerschutz-Team AGund Blessart AG. Dies für die Bau‘07, die in München stattfand. DieSwissbau‘07 und die Holz’07, beide in Basel. Gedanken / Vision/ Realisierung zu einem Prospekt für die „Alp Flix“/GR, für meine lieben Freunde: Claudio Filli & Charlotte von Rickenbach.  Ein zweites Werk nach demjenigen Bild im Jahre 2000 für die Klinik Pyramide am See, Zürich. Bilder für die Synbone AG, Malans/ GR. Bildrealisierung: „40 Jahre Jazz Festival Montreux“. (Dies für den vielleicht grössten Fan des Jazz Festivals… und einen grossartigen Menschen und Freund von mir).
 
2005/2006 
Weitere Originale, die in Privatbesitz wechselten.Mövenpick „Löwen“, Sihlbrugg:“Aushecken“ der: Vision/Farbgestaltung der Aussenfarben des Restaurants im Sihlwald zwischen Zürich und Zug. Umgesetzt/Realisiert: „By“ MalerbetriebAGOSTI AG, Zürich. Bilder an Private.
 
2004 
Bank UBS, Begleitung eines Workshops, Leitbild 2005, Im Schloss Greifensee. Für Füglister-Früchte, Dietikon, Bild Firmenlastwagen. Ausstellung: Thema: Heimat, Werkgalerie, Maur/ZH/ Diverse einheimische Künstler. Henrici, Wicki & Guggisberg, Anwälte, Zürich, 2500 Weihnachtskarten, Versand: Weltweit. Bilder an Private.
 
2003 
"Sponsoring/Painting" des Titelbildes für den Jahresplaner der
Sport Union Schweiz. Zwei Werke für die Ausstellungsräume der 
Schreinerei Ernst Frank AG, Buochs/NW. Bilder an Private.
 
2002 
Farbgebung Ausstellungsräume der Schreinerei Frank AG, Buochs (NW). Vortrag vor Architekten an einem Bauforum über die Tür. AZ Spital Consulting, Oberägeri (ZG), Bild „Art of Spirit“ und Bilder an Private.
 
2001
Türenfabrik Brunegg (AG) Bild zur Feier der 5-Millionsten Tür. Später Planung eines Türwürfels der am Bauforum Architekt, Technopark/Zürich/2002 und 2003 in Bulle (FR) an der „Bois“,wie auch in Basel an der Holz '04 für tolles Aufsehen sorgen durfte. Weitere Bilder an Private.
 
2000 
Clariden Bank, Bild "Help Desk", Zürich; TNT Swiss Post AG,
Weihnachtskarten/Weinetiketten, Buchs/AG; Klinik Pyramide Am See, Bild/Lithos/Karten, Zürich und diverse Werke an Private. 
 
1999 
Weitere Werke, die in Privatbesitz wechselten.
 
1998 
Corps Diplomatique, Neujahrskarte, Bern; Aufnahme im Biografischen Lexikon der Schweizer Künstler. Bilder an Private.
 
1996/1997 
Intensive Mitwirkung bei Realisierung eines Bauvorhabens
und Bilder an Private.
 
1995
Schweizerischer Skiverband-Grossauflage Weihnachts- und
Neujahrskarte, Bern. Bilder an Private.
 
1994
1. Rang CSS-Versicherungen Jahreskalender, Luzern. „Design“ eines Kinderski-Modells für die Migros: „The Clown In You“, 15.000 Paar Skis eroberten die Bergwelt.. und weitere Werke an Private.
 
1993 
1. Rang bei einem Vortragsseminar über 40 Künstler der UBS,
UBS Symposium, Wolfsberg.
 
1991 
1. Rang Wettbewerb Rhône-Poulenc-Viscosuisse
"Città Nella Notte" Emmenbrücke; Design Kinderski Migros, Zürich. Bilder an Private.
 
1990 
Bilder an Private und immer interessantere Gespräche um und über die Kunst. Gefühl und Freude aufgrund der Reaktionen steigend, das mein Wirken Resonanz haben darf und Freude in wachsenden Kreisen auslöst.
 
1989 
Erste Schätti-Werke wechseln in Privatbesitz Dritter.
 
Willkommen. 
ATELIER 
Stefan Schātti,
Creatif/Bilder.
                                                   Seewisstr. 2
8124 Maur/ZH/CH
+41794220080  
www.stefanschaetti.ch 
info@stefanschaetti.ch