„Jedes Werk braucht seine Zeit.“
—————————————

Ich arbeite aus freien Ideen, 

diese „in mir wachsend“  und auch durch Herausforderungen, die mir zufallen im Leben, auf mich zukamen und zukommen. 


——————

In einem gewissen Rückblick, kam alles „zu seiner Zeit“. 

——————


Wichtig ist! Zu MACHEN. Aktiv, interessiert zu sein. (Rund um mein Tun)  - und ich „créiere“ Bilder, welche Freude bewirken sollen und die Augen der Betrachter, gerne immer wieder Neues finden lassen, in meinen Werken. 


Ich achte immer auf Qualität. Jedes Bild - bekommt meine vollste Aufmerksamkeit und ein gewisses Nachdenken auszulösen oder ein innehalten, je nach Titel der Werke,

finde ich auch spannend - dies zu bewirken. 


Die Reaktionen zu meinem CREATIFEN Weg 

und die BEGEGNUNGEN die dadurch entstehen,

sind immer wieder wunderbare Türöffner für beide Seiten) -und es kristallisierten sich immer wieder Menschen heraus - die meinem Tun, HALT, SINN und natürlich ERFÜLLUNG gaben und geben, was natürlich sehr schön ist und 

mit - ein wichtiger Faktor! Dass ich seit 1989 nun - bis heute - als Künstler: Créatif und mit Freude, unterwegs bin.

 

„Zeit!“ zu geben. Zeit zu nehmen. „Aktiv“

zu sein. Dies ist für mich der Weg. Eine zusätzliche Berufung, (welche man wohl hat oder nie), hilft mir dabei.


„Lernen“? / Nein! Kann man dies nicht wirklich, es fiel/fällt einem zu - oder eben -nicht. Ich bin dankbar. Und dies auch meinen Eltern gegenüber, die nach meiner Lehre: (KV) und dann auch der Militärzeit - die ich später bis 48 Jährig, als (Miliz-Fach-Offizier) erlebte und auch: (Dies bis 24-ig), in einem "Treuhand-/Wirtschaftsbüro" zu wirken, und erst dann: 

Den Sprung in die Welt der Künste machte und beging. Dies seit 1989.  


Stefan
Schätti,
Bilder/

Créatif.